Tierheilkunde und Therapie

 

Als Tierheilpraktikerin/-therapeutin ist es mir wichtig Körper, Geist und Seele anzusprechen. Zu meinen Schwerpunkten gehören:

 

Hömöopathie und Bachblüten

- die ich nicht nur nach klassischer Art repertorisiere, sondern gerne mit Hilfe von Tensor oder Pendel vom Körper aussuchen lasse.

 

Tierphysiotherapie

- in der ich außer mit manuellen Behandlungen und Geräte Therapien, viel mit Blutegeln arbeite.

 

 

 

Die Tierkommunikation, Psychologie sowie die energetische Beratung können hierbei sehr hilfreich und unterstützend sein.

Dazu noch ein paar Erklärungen:

 

 

Homöopathie

Die von Dr. Samuel Hahnemann formulierte Grundlage der Homöopathie lautet „Similia similibus curentur“, (Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden) und bedeutet, dass eine Substanz, die beim Gesunden bestimmte Symptome hervorruft, ähnliche Symptome beim Kranken zu heilen vermag. Die Homöopathie ist zur Behandlung alltäglicher Erkrankungen (akut und chronisch) sehr gut geeignet, weil sie eine sanfte und nebenwirkungsarme Therapie ist, durch die der Körper angeregt wird seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren.          

 

 

 

Bachblüten

Die Bachblüten-Therapie mit 38 verschiedenen Blüten wurde von dem Engländer Dr. Edward Bach entwickelt. Die Rescue/Notfalltropfen ist die bekannteste Bachblütenmischung. Die Blüten haben eine regulierende Wirkung auf psychische Zustände, durch die häufig auch körperliche Symptome verbessert werden können. Anwendung finden sie z.B. bei Angst, Epilepsie, Trauma, Umzug uvm. 

 

 

Tierphysiotherapie

Die Physiotherapie nimmt auch bei unseren Tieren einen immer größeren Stellenwert ein. Sie hilft bei Erkrankungen der Knochen, Gelenke, Muskeln, Sehnen, Bänder, des Nervensystems und nach Unfällen die Gesundheit wiederherzustellen. 

Dies geschieht durch Anwendung von klassischer Massage, Bewegungsübungen, Gerätetherapie, Wärme / Kälte und Blutegeln.

Durch vorbeugende Massagen und Übungen kann sich das Risiko einer Erkrankung oder Verletzung reduzieren.

 

 

Tierkommunikation

Bereits die Urvölker haben sich telepathisch mit den Tieren verbunden und ausgetauscht. Die Telepathie ist bei allen Menschen und Tieren vorhanden, sie ist aber bei vielen Menschen nicht mehr sehr ausgeprägt. Ein Beispiel für Telepathie wäre, dass jemand an einen bestimmten Menschen denkt und plötzlich klingelt das Telefon und er/sie ist dran. Durch diese Verbindung können z.B. Emotionen, Bilder und Schmerzen übermittelt werden. Mit Hilfe der Tierkommunikation können unter anderem Reisen bzw. Umzüge vorbereitet, traurige oder traumatische Ereignisse verarbeitet oder sogar vermisste Tiere wieder gefunden werden.  Da die Tiere durch die Situation oft emotional oder gesundheitlich angeschlagen sind, ist es wichtig bei der Kommunikation Ruhe zu bewahren.

   

                    

Tierpsychologie

Die Tierpsychologie ist für alle Bereiche eine gute Ergänzung, um das Verhalten der Tiere einschätzen zu können und unerwünschtes Verhalten zu verbessern. 

Oft liegt es an kleinen Dingen, die jedoch eine große Wirkung haben. Wenn z.B eine Katze unsauber ist, kann es unter anderem sein, dass ihr das Streu nicht gefällt.

 

                                                                                              

Blutegel

Die Behandlung mit Blutegeln gehört zu den ältesten Behandlungsmethoden der Medizin. Ihre therapeutische Wirksamkeit wurde wissenschaftlich für eine Vielzahl von Krankheiten belegt.   

Durch den Biss des Blutegels wird ein Cocktail hochwirksamer natürlicher Heilstoffe übertragen, die unter anderem schmerzlindernd und wundheilend wirken. Zusätzlich wird durch das Blutsaugen (dem kleinen Aderlass) der Körper angeregt, neues Blut zu produzieren. Besonders zu empfehlen ist die Behandlung mit Blutegel bei akuter und chronischer Entzündung der Gelenke (Arthritis, Arthrose) , Narbenbehandlung, Erkrankungen des Bänder- und Sehnenapparates, Ekzemen und schlecht heilenden Wunden.                   

                                                                                                      

 

Energetische Beratung

Bei den Tieren wende ich fast alle Methoden an, wie bei den Menschen.                       

                                                    

                                                                                                

                                                                                                

 

An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass meine tierheilpraktischen und therapeutischen Behandlungen oder begleitenden Maßnahmen tierärztliche Behandlungen positiv unterstützen, diese jedoch nicht ersetzten.